Radiomachern über die Schulter geschaut – Für LM kommt es bei BR-Besuch zu einem ´Landshuter Familientreffen´

20141209_BR_Bayern1

Der Verein Landshuter Mitte (LM) hat bei einer Exkursion zum Bayerischen Rundfunk in München den Radiomachern über die Schulter geschaut.

20141209_BR_Logo

Wie arbeiten die verschiedenen Radiosender des Bayerischen Rundfunks? Wo macht das Symphonieorchester seine Aufnahmen? Wie werden Hörspiele beim BR gemacht? Über dieses breite Spektrum und vieles mehr bekam die Landshuter Gruppe mit der LM-Fraktionsvorsitzenden Prof. Dr. Gabriele Goderbauer-Marchner an der Spitze einen Einblick.

Christine Kaiser (links) und Ulrike Aigner hatten die BR-Exkursion der LM organisiert - die Führerin des BR, die gerade ein Zusatzstudium für Medienpädagogik absolviert, freute sich sehr über ein LM-Kranzerl
Christine Kaiser (links) und Ulrike Aigner hatten die BR-Exkursion der LM organisiert – die Führerin des BR, die gerade ein Zusatzstudium für Medienpädagogik absolviert, freute sich sehr über ein LM-Kranzerl

„Es ist gut und wichtig zu wissen, wie Medien arbeiten und funktionieren“, sagte Prof. Dr. Gabriele Goderbauer-Marchner. Die Landshuter Medienprofessorin, auch stets sehr engagiert beim Thema „Medienkompetenz“,  hatte die Idee eines BR-Besuchs daher gerne aufgegriffen. Initiiert und organisiert hatten die Tour LM-Mitglied Christine Kaiser und LM-Vorstandsmitglied Ulrike Aigner.

Bei einer Führung konnten die Teilnehmer auch einen Blick in die Studios von Bayern 1 und Bayern 3 werfen. Die Landshuter tauschten sich mit Winfried Bürzle, Chef vom Dienst bei Radio Bayern 1 über das „Radiomachen“ aus.

Bekannt auch durch die BR-Radltour: Winfried Bürzle (.l.)
Bekannt auch durch die BR-Radltour: Winfried Bürzle (.l.)

Bei Bayern 1 war gerade Moderator und FC Bayern-Stadionsprecher Stephan Lehmann „auf Sendung“, der die Gruppe gerne informierte.

Stefan Lehmann vom BR, bekannt auch als Stadionsprecher beim FC Bayern
Stephan Lehmann vom BR, bekannt auch als Stadionsprecher beim FC Bayern
Gruppenbild NACH der beeindruckenden Führung durch den Bayerischen Rundfunk in der Arnulfstraße...
Gruppenbild NACH der beeindruckenden Führung durch den Bayerischen Rundfunk in der Arnulfstraße…
... und das Gruppenbild VOR der Führung - gespannte Gesichter bei den LM-Mitgliedern (mitte Dr. Maria Fick, Stadträtin)
… und das Gruppenbild VOR der Führung – gespannte Gesichter bei den LM-Mitgliedern (mitte Dr. Maria Fick, Stadträtin)

Dort kam es schließlich spontan zu einem fröhlichen „Landshuter Familientreffen“, wie so mancher mit einem Augenzwinkern bemerkte. Die Landshuter Mitte traf dort Christian Kienast, den viele noch aus seiner Landshuter Radiozeit bei Aktuelle Welle Niederbayern (AWN) kennen. Kienast ist heute Moderator bei Bayern plus und „Wetter-Mann“ bei Bayern 1 und auch beim Bayerischen Fernsehen. Und nicht nur das: Er war sogenannter „Funkpate“ des Landshuter Stammtisches vom Bayern1-Radio-Club, den Christine Kaiser über viele Jahre leitete.

“BR-Wetter-Chef” Christian Kinast (r.v.r.) mit (v.l.) Doris Platzer, Ulrike Aigner, Christine Kaiser und Gabriele Goderbauer-Marchner