Landshuter Mitte gratuliert Dr. Klaus Aichinger zum Bundesverdienstkreuz am Bande

Regierungspräsident Heinz Grunwald, Ministerin Melanie Huml, Dr. Klaus Aichinger
Große Freude über die Auszeichnung (v.l.): Regierungspräsident Heinz Grunwald, Ministerin Melanie Huml und Dr. Klaus Aichinger

Der Landshuter Zahnarzt Dr. Klaus Aichinger ist vor wenigen Tagen in der Regierung von Niederbayern von Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. LM-Fraktionsvorsitzende Prof. Dr. Gabriele Goderbauer-Marchner und LM-Vereinsvorsitzender Prof. Dr. Thomas Küffner freuten sich für Dr. Aichinger, der auch Mitglied der Landshuter Mitte ist, und gratulierten ihm sehr herzlich zu der besonderen Auszeichnung.

Dr. Aichinger sei eine hoch anerkannte Persönlichkeit in der Stadt und in seinem Berufsstand, dessen vielfältiges Wissen und kompetenter Rat auch die Landshuter Mitte überaus schätze und gerne anhöre, betonte Prof. Goderbauer-Marchner. Prof. Dr. Thomas Küffner wertete die Auszeichnung Aichingers als sehr große Wertschätzung des Landshuter Zahnarztes im Kreis seiner Berufskollegen besonders in Niederbayern und ganz Bayern.

In der Laudatio hieß es: Dr. Klaus Aichinger “setzt sich seit über drei Jahrzehnten mit enormem Zeitaufwand in zahlreichen standespolitischen Vertretungen und berufspolitischen Verbänden für die bayerische und deutsche Zahnärzteschaft sowie für deren Patientinnen und Patienten ein”. Zu den ersten Gratulanten zählten vor Ort Regierungspräsident Heinz Grunwald und auch LM-Stadträtin Dr. Maria E. Fick.

Eine hohe Auszeichnung: das Bundesverdienstkreuz am Bande für Dr. Aichinger
Eine hohe Auszeichnung: das Bundesverdienstkreuz am Bande für Dr. Aichinger
Herzliche Begrüßung unter Medizinern: Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml begrüßt Dr. Klaus Aichinger. Links unter den Gästen: LM-Stadträtin Dr. Maria Fick
Herzliche Begrüßung unter Medizinern:  Gesundheitsministerin Melanie Huml begrüßt Dr. Klaus Aichinger. Links: LM-Stadträtin Dr. Maria Fick

Bereits seit 1980 ist Dr. Klaus Aichinger Delegierter zur Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) und zur Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK), deren Mitglied des Vorstands er von 1990 bis 1998 war und dem er erneut von 2010 bis 2014 angehörte. Seit 2014 ist er Vorsitzender des Weiterbildungsausschusses der BLZK.

Im Jahr 2000 war er Gründungsmitglied des Verbandes Zukunft Zahnärzte Bayern und auch dessen 2. Vorsitzender. Von 1990 bis 1998 fungierte er als 1. Vorsitzender des Zahnärztlichen Bezirksverbands Niederbayern und war von 1998 bis 2006 dessen Fortbildungsreferent. Seit 2005 ist Aichinger Vorsitzender des Zulassungsausschuses für Zahnärzte Südbayern. Er beeinflusste maßgeblich die bayerische Berufspolitik der Zahnärztinnen und Zahnärzte.