Gabi Goderbauer-Marchner einstimmig gewählt zur Oberbürgermeisterkandidatin der Landshuter Mitte – über 300 Menschen im Bernlochner mit dabei

Gabi Goderbauer-Marchner bei ihrer auf den Punkt gebrachten programmatischen Rede
Gabi Goderbauer-Marchner bei ihrer auf den Punkt gebrachten programmatischen Rede

Am Montag abend wurde einstimmig – von 81 anwesenden Mitgliedern der Landshuter Mitte – und in Anwesenheit von weiteren über 220 Gästen – Gabi Goderbauer-Marchner zur OB-Kandidatin der LM gewählt. Bei großartiger Stimmung im Saal des Bernlochners fand die Nominierungsversammlung statt.

Gabi Goderbauer-Marchner war sehr glücklich und dankbar über diese Zustimmung und den breiten Zuspruch aus der Bevölkerung und sagte, sie werde ihr Bestes geben.

Es gab keinen einzig freien Stuhl mehr im Saal - da wurde der obere Rang für die weiteren Gäste geöffnet - über 300 Menschen waren mit dabei
Es gab keinen einzig freien Stuhl mehr im Saal – da wurde der obere Rang für die weiteren Gäste geöffnet – über 300 Menschen waren mit dabei

In ihrer viel beachteten Rede als Bewerberin um das Amt hob sie vor allem drei Punkte hervor:  Sie sagte:

  1. Landshut ist eine schöne Stadt. Wir haben eine gute Arbeitsmarktsituation und beste Anbindung nach München. Was aber nicht sein darf, dass wir zu einer Schlafstadt oder gar Ein- und Auspendlerstadt verkommen.
    Die weichen Faktoren, die unsere Stadt lebens- und liebenswürdig machen, dürfen wir nicht vernachlässigen.
  2. Die Infrastruktur: Wir leben in einer Wachstumsregion. Dabei dürfen wir aber nicht unkoordiniert wachsen. Die Infrastruktur von den Straßen – und da haben wir enorme Herausforderungen – über den Wohnraum bis zu den öffentlichen Einrichtungen – das muss entsprechend mitwachsen.
  3. Die soziale Situation in Landshut. Generationenübergreifendes Miteinander, jung und alt, die Integration von neuen Zugezogenen, aber auch den Flüchtlingen, das ist mein Ziel.

Zuvor hatte Hans-Peter Summer, 2. Vorstand der LM, die Anwesenden herzlich und kurzweilig begrüßt, der 1. Vorsitzende der LM, Thomas Küffner, hatte die Kandidatin Gabi Goderbauer-Marchner (“Sie ist die Beste”) vorgestellt, ihre Personalkompetenz, ihre Wirtschafts- und Sozialkompetenz, und er hatte – was viele nicht wußten, auch etliche Stationen ihres beruflichen Werdegangs in Landshut, München und darüber hinaus erläutert.

Strahlende Gesichter und Blumenstrauß von Vereinsvorsitzendem Thomas Küffner für
Strahlende Gesichter und Blumenstrauß von Vereinsvorsitzendem Thomas Küffner für “unsere Gabi”

Wir werden hier über die einzelnen Schwerpunkte noch ausführlich berichten.

Ein kleine fotografischer Überblick (Fotos: Michael Hackl) hier schon mal über den gelungenen und interessanten, spannenden und positiven Abend.

Die erste große Überraschung für die frisch gewählte Kandidatin: Die Gäste und Mitglieder hielten blaue Karten hoch mit
Die erste große Überraschung für die frisch gewählte Kandidatin: Die Gäste und Mitglieder hielten blaue Karten hoch mit “Unsere Gabi” – ein tolles Bild!
Zweite große Überraschung: Die
Zweite große Überraschung: Die “drei Tenöre” Herbert Lanzinger, Dr. Georg Aigner und Hans-Peter Summer (v.l.) sangen hingebungsvoll mit eigenem Text “Für Gabi tun wir alles” – und der gesamte Saal sang den Refrain mit!