LM unterstützt weiter die Landshuter Tafel – Dort werden Helfer/innen gesucht

Die Landshuter Mitte – namentlich Kerstin Catana und Harald Knips – haben im Oktober wieder die Landshuter Tafel untestützt – diesmal mit einhundert Flaschen Speiseöl, die dringend benötigt werden, wie die Leiterin der Tafel, Brigitte Hochban, berichtet hatte.

Brigitte Hochban von der Landshuter Tafel (rechts) mit Kerstin Catana und Harald Knips von der Landshuter Mitte
Brigitte Hochban von der Landshuter Tafel (rechts) mit Kerstin Catana und Harald Knips von der Landshuter Mitte

Bei dem Treffen berichtete Brigitte Hochban auch von der Unterstützung der Tafel für die Flüchtlingshilfe. Hier zeige sich die Solidarität der Gesellschaft, für Deutsche wie für Flüchtlinge Essen bereit zu stellen – eine enorme Aufgabe, da die Zahl der Essensempfänger immer mehr zunehme. Die Tafeln werden immer mehr zu einer der ersten Anlaufstellen für Menschen in Not. Das bedeutet – auch in Landshut – eine weitere Anstrengung – laut Brigitte Hochban werden männliche wie weibliche Helfer dringendst gesucht – und wichtig seien auch Englischkenntnisse. Wer hier helfen kann, möge sich direkt an die Tafel an der Wittstraße wenden.

Auch berichtete Brigitte Hochban, dass Spenden von Lebensmitteln mehr denn je wichtig seien, um all die Menschen zu unterstützen, die kommen.