Gabi Goderbauer-Marchner appelliert an Vernunft: B15 neu dringend notwendig

Die Landshuter Mitte hat sich am Mittwochabend eindeutig zum Projekt B15 neu ausgesprochen.

Nach den Worten der Fraktionsvorsitzenden und OB-Kandidatin Gabi Goderbauer-Marchner ist es ein Unding, dass dieses wichtige Projekt seit tatsächlich Jahrzehnten hin und her jongliert wird. Es müssen endlich klare Bekenntnisse und Taten folgen, Lippenbekenntnisse und ein Schlagabtausch mit den Grünen bringe keine Lösung für das dringende Problem.

Die Stadt Landshut setzt nach wie vor kein Gesamtverkehrskonzept um, die Bürger an der Konrad-Adenauer-Straße und weiteren Straßenzügen in Landshut ersticken im Verkehr. Bei anliegenden Wohnungen können, wie die Bürger der Landshuter Mitte berichtet haben, wegen des Lärms und der Abgase kaum noch Fenster geöffnet werden.

Daher fordert die Landshuter Mitte sowohl die Stadt als auch den Abgeordneten des Bundes, Florian Oßner, auf, durch hoffentlich bestehende Kontakte Einfluss zu nehmen, dass der Bund die dringende Notwendigkeit der B15 neu befürwortet und deren Bau in den Bundesverkehrswegeplan zwingend aufnimmt und nicht wieder die Region Landshut im Regen stehen lässt, so Goderbauer-Marchner.

Gabriele Goderbauer-Marchner kandidiert
Gabi Goderbauer-Marchner, OB-Kandidatin der LM